Mini-Erdbeer-Käsekuchen mit Schokoboden {Muttertag}

Alleine schon die Farben....schaut das nicht köstlich aus?

Alleine schon die Farben....schaut das nicht köstlich aus?

Der Mai ist gekommen ... und damit steht auch der Muttertag vor der Tür. Wie wäre es mit einer süßen Überraschung für die Mama an ihrem Ehrentag? Diese kleinen Törtchen lassen sich ganz einfach und rasch herstellen - also kinderleicht - und sind somit ideal für diesen Anlass. Eine Küchenmaschine oder ein Handmixer sind dabei nicht erforderlich. Auch als "last minute" Gebäck eignen sich diese kleinen Käseküchlein ganz hervorragend. 

Erdbeeren mit Oreo's und wenn sich dazu auch noch eine Käsecreme gesellt - himmlisch

Erdbeeren mit Oreo's und wenn sich dazu auch noch eine Käsecreme gesellt - himmlisch

Also, auf geht's! Wir backen kleine Erdbeer-Käsekuchen oder Erdbeer-Cheesecakes mit Oreo-Schokoladen-Boden. 

Zutaten für den Keksboden

  • 175g Oreokekse (oder andere Schokokekse mit Cremefüllung)
  • 25g Butter

Zutaten für die Käsecreme

  • 2 Eier
  • 400g Frischkäse (Vollfett-Stufe)
  • 80g brauner Zucker
  • 1 Tl Vanilleextrakt oder Vanillearoma

Zutaten für die Dekoration

  • 6-8 frische Erdbeeren

Zubereitung

Für die Zubereitung benötigt ihr einen Gefrierbeutel, zwei Muffinformen mit insgesamt ca. 15 Mulden und passende Papierförmchen. Solltet ihr nur ein Muffinblech haben, können die Küchlein in zwei Etappen gebacken werden. Zuerst muss der Backofen auf 160°C Umluft vorgeheizt werden. Den Rost auf der zweiten Schiebeleiste von unten platzieren. Die Papierförmchen in die Mulden der Muffinbleche legen und beiseite stellen. Alle Zutaten abwiegen und ebenso bereitstellen. Die Erdbeeren waschen, mit einem Küchenpapier trocken tupfen, mit einem Messer vom grünen Stilansatz befreien und halbieren.

Schicht für Schicht ein Genuss

Schicht für Schicht ein Genuss

Die Oreo-Kekse auspacken und in einen Gefrierbeutel füllen (dabei prüfen, ob die Kekse noch gut sind und auf jeden Fall einen sofort probieren). Die Luft aus dem Beutel drücken und mit einer Klemme verschließen. Jetzt die Kekse mit einem Topf oder der glatten Seite eines Fleischklopfers fein zerbröseln. Vorher das Küchenradio laut drehen, denn mit dem richtigen Rhythmus sorgt dieser Teil der Vorbereitung gleich einmal für ganz viel gute Laune. Anschließend kommen die Keksbrösel in eine mittelgroße Schüssel. Die Butter in der Mikrowelle kurz, d.h. ca. 40 Sekunden bei voller Power schmelzen. Aber aufpassen, damit nicht die ganze Mikrowelle vollspritzt, deshalb lieber einen Deckel auf das Gefäß legen. Alternativ könnt ihre die Butter auch in einem Topf auf dem Herd erwärmen. Die flüssige Butter nun mit den Keksbröseln gründlich vermischen und gleichmäßig (jeweils zwei Teelöffel voll) in die Papierförmchen füllen. Die Keksbrösel mit den Fingern zu einem glatten Boden in den Papierförmchen festdrücken. 

Happy Muttertag! Mit diesen kleinen Köstlichkeiten steht einer verführerischen Kaffeetafel nichts mehr im Weg.

Happy Muttertag! Mit diesen kleinen Köstlichkeiten steht einer verführerischen Kaffeetafel nichts mehr im Weg.

Klein, rund und schokoladig herb - Widerstand unmöglich!

Klein, rund und schokoladig herb - Widerstand unmöglich!

Nun geht es mit der Käsefüllung weiter: Dazu die Eier mit einem Schneebesen verrühren, den Zucker und das Vanillepulver hinzugeben und weiterrühren. Den Frischkäse nach und nach zu den Eiern geben und alles zu einer glatten Masse vermischen. Hier solltet ihr lieber ein wenig länger rühren, damit wirklich alles schön gleichmäßig ist. Nun die recht flüssige Creme in die Förmchen gießen oder mit einer kleinen Schöpfkelle darin verteilen. Dabei die Papierförmchen nicht komplett, sondern nur bis kurz unter den Rand füllen. Je eine halbe Erdbeere mit der Schnittfläche nach oben in die Käsecreme legen. Die Muffinbleche nun nebeneinander auf den Rost in den vorgeheizten Backofen stellen und die Käsekuchen für ca. 30-35 Minuten backen. Falls nicht beide Bleche nebeneinander passen, können sie auch nacheinander gebacken werden, oder ihr stellt das zweite Blech auf ein Backblech und schiebt dieses auf die unterste Schiebeleiste des Backofens. Der Rost mit dem zweiten Muffinblech sollte in diesem Fall eine Schiebeleiste höher, also in der dritte von unten, positioniert werden. Die Muffins sind fertig, sobald sie oben goldbraun geworden sind und die Käsecreme leicht aufgegangen ist.

Genießt den Muttertag - guten Appetit!

Genießt den Muttertag - guten Appetit!

So, nun genießt den Muttertag, lasst euch verwöhnen und habt - egal ob als Mutter, Vater oder als Kinder - eine gute Kuchenzeit.

Eure Tine